Schriftgestaltung – Tenura

 

Eine Schrift wie die Architektur einer Stadt. Im zweiwöchigen Sommercamp habe ich im Team mit zwei anderen Gestaltern eine Schrift entwickelt – die Tenura.

Die Eigenheiten der Stadt Spoleto im italienischen Umbrien wurden auf die Formen der Typen übertragen. Eng gepresste Häuschen, hohe, schlanke Türme und verwinkelte Gassen, sowie die Stadtmauer, welche aus drei Steinschichten besteht (jede aus einer anderen Zeit), brachten uns auf die Idee einer serifenlosen Versalschrift. Jede Type ist in drei Schriftschnitten vorhanden (narrow, normal, extended) und kann frei nach Platz und Lust mit den anderen komibiert werden. Dabei entsteht ein lockeres Schriftbild, das im Blocksatz am besten wirkt.

Die Tenura ist eine Auszeichnungsschrift und nicht für Lese- oder Fließtext gedacht.